Wie ist das eigentlich… heute mit Eigenständigkeit?

Für ein poli­tis­ches Wahlrecht ist bei Kant die wirtschaftliche Unab­hängigkeit entschei­dend: Wer dem­nach finanziell unter der Fuch­tel eines anderen ste­ht, darf nicht wählen, weil seine Stimme nicht mehr als unab­hängig gew­ertet wer­den kann. Das wird heute anders gese­hen, aber ich finde irgend­wie, dass es auch bei vie­len für das eigene Selb­st­wert­ge­fühl wichtig ist, ob man der­art eigen­ständig ist oder nicht.