Guten Morgen

Morgenkaffee

Jür­gen Vielmeier beschreibt den zweit­en Ver­such, mit dem Blog Carta.info kom­merziellen Erfolg zu erlan­gen.

So sähen Kino­plakate aus, wenn es mehr um den Inhalt der Filme gänge.

Karsten Speck hat bei Gottschalk ein doch ganz per­sön­lich inter­es­santes Inter­view gegeben.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Gottschalk der let­zte Fernsehmod­er­a­tor,

Knöllchen

Manch­mal ist das Tüfteln an Schrif­tarten für Inter­net­seit­en auch ein gefühltes Fass ohne Boden. Da hat man neulich erst die Grund­schrif­tart ein­er Seite gewech­selt, da sieht man, dass das Ganze unter Lin­ux viel zu klein aussieht. Vielle­icht liegts an meinem Schrif­tarten­satz, aber das will man ja dann auch nicht so ohne weit­eres ste­hen lassen.

Pornografie in der Öffentlichkeit

Was ich noch sagen wollte … zu öffentlicher Pornografie

Ich lese ger­ade den Text Zen­sur vs. Anstand: Pornografie in der Bib­lio­thek von der ganz zauber­haften Jil­lian C. York, in dem die Geschichte aufge­grif­f­en wird, wie in ein­er Bib­lio­thek in Los Ange­les sich ein Obdachlos­er beim Anschauen eines Pornos, sagen wir mal: einen schö­nen Tag machte. Und für die Amis war jet­zt anscheinend der Umstand,