Lesezeichen vom 1. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

… und ein recht schön knack­iges neues Jahr allen, denen ich das noch nicht gewün­scht haben sollte. Dies erste Guten Mor­gen des Jahres ist das 497ste sein­er Art. Da stellt sich die Frage Warum das? irgend­wann nicht mehr, eben­so wenig wie beim Bloggen über­haupt.

Genau diese Frage stellt sich aber Johannes Kuhn beim allerersten Ein­trag für das neue Dig­i­tal­blog der Süd­deutschen Zeitung.

NPD-Spender und Junge-Freiheit-Autoren geoutet

Nach­dem in den ver­gan­gen Tagen einige deutsche Nazi-Seit­en gezielt der­art attack­iert wur­den, dass sie nicht mehr erre­ich­bar waren gibt es nun einen Nach­schlag: NPD-Spender und Autoren der recht­en Zeitung Junge Frei­heit wur­den veröf­fentlicht. Da sind einige Namen mir nun nicht ganz unbekan­nt. Und wieviele Pro­fes­soren sich für dieses Blatt hergeben, man ist schon erstaunt…

Lesezeichen vom 2. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Lesezeichen vom 3. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Putziges zur Rechtslage des Witzbildchens

Das ger­ade so im Ram­p­en­licht ste­hende Witz­bild­chen ist in let­zter Zeit über dieses Blog mehr als 900mal legal als Link aufgerufen wor­den. Als embed­ded link keine 30mal.

Lesezeichen vom 4. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Lesezeichen vom 5. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Und nun mal wieder zu was kom­plett anderem ;-):

Die EU-Kom­mis­­sion beschw­ert sich, dass ihr von ihren Mit­gliedsstaat­en nicht genü­gend Infor­ma­tio­nen über die Effizienz der Vor­rats­daten­spe­icherung geliefert wer­den. Ach, was.

Fefe weist darauf hin, dass in Berlin-Wannsee ein Forschungsreak­tor wieder in Betrieb genom­men wer­den soll.

Silke Engel beschw­ert sich über das Rum­genörgel an Chris­t­ian Wulff bei aller berechtigter Kri­tik,

Unterm Eis fischen