Guten Morgen

Morgenkaffee Max Scharnigg bedauert es, dass Matthias Schweighöfer mit What a man in die Til-Schweiger-Ecke des Films geschlid­dert ist: Liebeskomö­di­en mit Testos­teronüber­schuss.
Har­ald Schmidt ist wieder in Sat1 und bietet nichts neues, nichts son­der­lich Geistre­ich­es — aber er ist eben bess­er als diese Kern­er­Will­Mais­chberg­er­Jauch­Plas­berg­Beck­mannLanzMis­ch­poke. Das reicht. Hier die ganze Folge.
Christoph Süß ist wieder da, und ihn beschäftigt die Euroschuldenkrise:
[audio:|artists=Christoph Süß auf BR3|titles=Euroschuldenkrise]

Und während ich mir die Frage stelle: Kauen Fernse­hen und Film nur noch die 90er nach, wenn sie nach Erfolg streben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.