Guten Morgen

Morgenkaffee

Har­ald Braun ist auf sein­er Deutsch­land-umson­st-Reise wieder auf Gast­fre­und­schaftlichkeit gestoßen.
Eines der großen Prob­leme des Jour­nal­is­mus ist ja der kri­tik­be­fre­ite Lokaljour­nal­is­mus. Ste­fanie Gut­ten­berg z.B. mis­sion­iert noch immer unkri­tisiert durch die Lande:

Bru­tal­ste Gewal­tausübun­gen, immer jün­gere Opfer, eine rapi­de Ver­bre­itung von Kinder­pornografie im Inter­net – Stephanie zu Gut­ten­berg zeich­net ein alarmieren­des Bild. Zu viele Men­schen schauen weg, sex­ueller Miss­brauch nimmt der Freifrau zufolge über­hand. „In Deutsch­land muss ein Kind einen Erwach­se­nen durch­schnit­tlich acht­mal um Hil­fe bit­ten, ehe es erhört wird. Das ist ziem­lich bit­ter, finde ich.“

Und Grund­lage dieser Analy­sen sind nach wie vor sub­jek­tive Ein­drücke und pri­vate Stu­di­en.
Had­da didi, had­da da, lebt es sich ganz unge­niert: Jörg Kachel­mann wet­tert auf Twit­ter über den enthemmten Pap­pa­razz­i­jour­nal­is­mus von Focus und Bur­da.

Und während ich mir die Frage stelle: Oder ist das doch eher ein Mit-in-den-Abgrund-reißen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.