Guten Morgen

Morgenkaffee

Rolf Schä­like war 5 Tage im Bau und berichtet über merk­würdi­ge Gepflo­gen­heit­en in der JVA.
Die Polizei rech­net mit einem Protest-Tsuna­mi, sollte Merkel heute von einem raschen Atom­kraft-Ausstieg wieder aussteigen.
Da hat ange­blich jemand seinem 81jährigen Vater gesagt, Twit­ter sei Google. Nun finde man dessen Suchean­fra­gen in ein­er Time­line.
Friedrich Küp­pers­buschs Wort der Woche ist Sexskan­dal:
[audio:http://httpmedia.radiobremen.de/mediabase/048435/048435_166980.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Wie soll ich mir denn einen Protest-Tsuna­mi vorstellen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.