Guten Morgen

Morgenkaffee

Osama bin Laden ist tot. Aber viel mehr erfährt man bis­lang nicht: In ein­er us-amerikanis­chen Mil­itärak­tion soll der al-Kai­­da-Anführer gestern getötet wor­den sein, so US-Präsi­­dent Oba­ma. Selb­st CNN bringt bis­lang nur ein Bin-Laden-best-of.

Mit dem Leis­tung­gschutzrecht ver­suchen deutsche Ver­leger, mehr Geld aus ihren Pro­duk­ten schla­gen zu kön­nen, indem Gebühren für Zitate, selb­st von Über­schriften,

Christoph Kappes’ Abgang bei Carta.info

Tja, vielle­icht liegt es an mir, aber irgend­wie hört sich ein fre­undlich­er Abgang doch anders an, als wenn bei Carta.info jemand die Brock­en hin­wirft. Dieses Mal hat Christoph Kappes sel­biges getan. Das ist nach Matthias Schwenk der zweite Mither­aus­ge­ber von ehe­mals vier, den Carta.info in den let­zten zwei Monat­en ver­liert.
Kappes begrün­det seinen Abgang u.a damit,

Not my Bundesregierung

Bun­deskan­z­lerin Angela Merkel lässt sich auf bundesregierung.de wie fol­gt zitieren:

Meine Damen und Her­ren, unseren amerikanis­chen Fre­un­den ist heute Nacht mit der Tötung von Osama bin Laden ein wichtiger Schlag gegen den inter­na­tionalen Ter­ror­is­mus gelun­gen. Ich habe dem amerikanis­chen Präsi­den­ten Barack Oba­ma meinen und unseren Respekt für diesen Erfolg und für diese gelun­gene Kom­man­doak­tion mit­geteilt.

Für mich ist erst ein­mal das wichtige Zeichen,

Parallelwelt Sparkasse

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Prov­inzkind hat seine Wun­schliste mal nieder geschrieben. Es fehlt an Sand.

Der ehe­ma­lige Train­er des 1. FC Köln, Frank Schäfer, ist wohl doch eher halb­wegs gegan­gen wor­den, wenn man sich das Schimpfen von Sport­di­rek­tor Volk­er Finke mal bildlich vorstellt.

Auch in der Schule ist der Tod Osama bin Ladens ein The­ma:

„Aber warum haben die ihn nicht nach seinen Grün­den gefragt?“ will Elif jet­zt noch wis­sen.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Johannes Boie meldet sich bei der Schaltzen­trale mal wieder zu Wort und ver­an­schaulicht, wie die Jour­nal­is­ten in Sachen Tod von bin Laden mehr Chaos als Klarheit schaf­fen.
Den Ger­man Psy­cho irri­tiert das um sich greifende Ver­hal­ten, dass Män­ner fast nur noch weiße Hem­den anziehen.
Der Abzock­sender 9live wird eingestellt.

Ehrensenf-Interview mit Tom Gaebel

Guten Morgen

Morgenkaffee

Heute ist irgend­wie ein typ­is­ch­er All­t­ag: Nichts spek­takuläres und auch anson­sten startet das Woch­enende gemäch­lich: Meike Win­nemuth zählt 10 Dinge auf, die sie in Shang­hai gel­ernt hat.
Über das Blog­ger­pärchen Niggemeier/Heinser, das den Euro­pean Song Con­test in Düs­sel­dorf bloggend begleit­et. erfährt man hier etwas.
Die deutschen Jugendlichen kif­f­en weniger.

Was ich noch sagen wollte … zur Datenspackeria

Deef Pir­masens hat einen Blog­a­r­tikel mit der Über­schrift Ein Herz für Selb­st­darsteller veröf­fentlicht, in dem er bekan­nte und weniger bekan­nte Münch­n­er Inter­net­selb­st­darsteller vorstellt. Für sich genom­men ist das schon deswe­gen ganz gut, weil ich denke, dass es für viele Inter­net­nutzer eine gute Hil­fe ist, mal vorgestellt zu bekom­men, wer da im Inter­net weswe­gen bekan­nt ist.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Miri­am Meck­el beein­druckt die emo­tionale Reak­tion Hillary Clin­tons bei Betra­ch­tung der Tötungsak­tion zum Nachteil, wie die Juris­ten so sagen, von bin Laden.

Malte Weld­ing befasst sich mit dem Medi­en­spek­takel um den Kachel­man­nprozess und meint, Kachel­mann werde nicht verurteilt wer­den.

Felix Schwen­zel fragt, ob es absurd sei, sich über den SPIEGEL zu beschw­eren,