Guten Morgen

Morgenkaffee

… aus Berlin, wo heute die re:publica startet. Kaltes, reg­ner­isches Wet­ter erwartet die Kon­ferenzbe­such­er, wie an vie­len Orten Deutsch­lands.

Thomas Stadler kri­tisiert das Pro­jekt Dig­i­tale Gesellschaft, das heute passend zur re:publica ges­tartet wer­den soll.

Die Pla­giatssuch­er im Inter­net ver­melden, dass sie auf 15% der Seit­en der Dok­torar­beit von Sil­vana Koch-Mehrin nicht­gekennze­ich­nete Zitate gefun­den haben.

re:publica: Tag 1

Der erste Tag der re:publica hat diejeni­gen oft­mals bestärkt, die die Ver­anstal­tung eh nur für ein Zusam­menkom­men von PR-Leuten hal­ten, die sich gegen­seit­ig die Bäuche pin­seln. Meine Befürch­tun­gen haben sich insofern bestätigt, als dass die meis­ten Ver­anstal­tun­gen sich nur um sich selb­st dreht­en, hier und da irgendwelche Recht­sla­gen klärten, aber inno­v­a­tiv oder ins­prierend war da her­zlich wenig.

Dies ist eigentlich der Punkt an dem man sich die Frage stellen sollte,