Guten Morgen

Morgenkaffee

Wolf­gang Michal bedankt sich bei Gut­ten­berg, dass er dafür gesorgt habe, dass der klas­sis­che Jour­nal­is­mus die nichtk­las­sis­chjour­nal­is­tis­chen Inter­net­be­nutzer respek­tiere.

Hoch her ging es gestern im Fernse­hen zu Gut­ten­berg bei Hart aber fair und beim wieder etwas über­forderten Markus Lanz, was man jew­eils dort nachguck­en kann. Für Gut­ten­berg wird da gerne dessen ange­blich tadel­lose Leis­tung als Vertei­di­gungsmin­is­ter ins Spiel gebracht, auch wenn das Bun­deskan­zler­amt seine Bun­deswehrreform am lieb­sten in die Tonne klop­pen würde.

Die Katholis­che Kirche will Opfern katholis­ch­er Geistlich­er und Mitar­beit­er 5.000€ plus Ther­a­piekosten zahlen.

Friedrich Küp­pers­busch küm­mert sich bei Radio Bre­men diese­Woche um den Lügen­baron: [audio:http://httpmedia.radiobremen.de/mediabase/043959/043959_152139.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Wer hat denn nun was vom abge­bliche neuen Respekt des unterge­hen­den klas­sis­chen Jour­nal­is­mus’? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.