Guten Morgen

morgenkaffee

Eine Fir­ma hat mit strikt for­mulierten Verträ­gen Blogs ange­boten, ver­steck­te Wer­bung über Links zu schal­ten. Was laut veröf­fentlichen­dem Blog­ger Sascha Pal­len­berg ein Tsuna­mi oder zumin­d­est die aufre­gend­ste Blog­gergeschichte dieses Jahres wer­den sollte, war aber nichts mehr als ein aller­seit­iges Achselnzuck­en.

In den Nieder­lan­den hat eine Frau ihren Mann mit dessen Haar­wuchsmit­tel getötet.