Guten Morgen

morgenkaffee

Willkom­men im neuen Jahr und zu weit­eren Beiträ­gen über das irgend­wie Über­große Ange­bot an Infor­ma­tio­nen. Alle gut übergekom­men? Fein, dann machen wir mal naht­los weiter:

Über Nacht haben 110.000 Zuschauer die let­zten Momente MTVs im frei emp­fang­baren Zus­tand miter­lebt, qua­si die Beerdi­gung von MTV Europe, denn kaum jemand wird sich ein MTV-Abo holen, sicher­lich nicht genug, um einen Fernsehsender zu finanzieren.

Max­i­m­il­ian Bud­den­bohm denkt, er sei aus dem Alter raus, sich gute Vorsätze für ein neues Jahr zu geben.

Meine Wenigkeit hat gestern das Ankom­men eines neuen Erden­bürg­ers gefeiert, da blieb nur der Blick an den Bocholter Sil­vester­feuer­w­erk­shim­mel als Silvesterparty.

Und während ich mir die Frage stelle: Wo bleibt eigentlich mein einge­planter Kater? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Continue Reading

Schönes neues Jahr

Das ging aber fix zuende, das let­ze Jahr. Ich hoffe, alle sind gut dadurch gekom­men und haben einen angenehmen let­zten Tag ver­bracht. 2011 wird sicher­lich nicht uninteressanter.

Ibbtown.com ist rel­a­tiv spon­tan Ende April 2010 als Nach­fol­ger vom abgesägten und nie wieder belebten ibblog.de ins Leben gerufen wor­den. Das schon knapp 8 Monate später 220 Leser bei Face­book dabei sind und täglich 250 Besuch­er auf der Inter­net­seite, finde ich schon enorm für so ein junges, bis­lang unbekan­ntes Projekt.

Dabei wird die Seite eher spo­radisch mit eige­nen Inhal­ten befüllt und es wird sich noch zeigen, ob und wann man richtig hier ein­steigt. Die Zeit wird es zeigen. Ger­ade arbeite ich noch an einem anderen Ibben­büren­er Pro­jekt mit — wer weiss was wird. Vielle­icht nutzt das auch dieser Seite.

Aber soviel Plaud­ereien von hier aus, allen Lesern einen schö­nen Start in 2011!

 

Continue Reading