Des Schülers neues Wunderwort

Niveaulimbo ist ja das Jugendwort des Jahres geworden, was allerdings unter den meisten Jugendlich gänzlich ungebräuchlich bis unbekannt ist. Es ist nicht unkreativ, mir aber auch schon seit Jahren geläufig. Niveaulimbo bezeichnet das stetige Sinken des Niveaus in kulturellen Angelegenheiten. Der Begriff ist etwas verfehlt, da beim Limbo ja jede neue Runde schwieriger wird, was bei einem einfachen Sinken von etwas nicht unbedingt gesagt ist.

Egal. Ich habe mir am Wochenende mal ein neues Update für die aktuelle deutsche Jugendsprache geholt. Und von der Jugendsprachkulturfront lässt sich vermelden: Es heißt nicht mehr

Boah, ey.

Naja, vielleicht hieß der Ausruf des Erstaunens für manche jugendliche Zeitgenossen auch noch nie so. Künftig heisst es nur etwas anders. Der Jungsprächling von heute verwendet nach Informationen einer Lehrerin das Wort

Aboh.

In der konkreten Sprechkonfrontation hört sich das dann so an:

Lehrerin: Der Dennis kann sich jetzt mal seinen Kakao von vorne abholen.
Dennis: Aboh!

Der Dennis wurde dann auch gefragt, wass denn Aboh eigentlich heiße und meinte daraufhin:

Aboh? Ey, das heißt alles!

Alles? Aboh!

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.