Was ich noch sagen wollte zum… Buch als Kulturerbe

Kathrin Pas­sig hat da einen Artikel über das Buch als Kul­turgut veröf­fentlicht, der inhaltlich dur­chaus anre­gend ist, aber dann doch in der eige­nen Schwarz­malerei ertrinkt. Weil Pas­sig sich von Buchan­schaf­fun­gen ver­ab­schiedet hat, würde das irgend­wann um sich greifen und die Lit­er­a­turindus­trie würde es ähn­lich erge­hen wie der Musikin­dus­trie. Was immer damit genau gemeint ist.

Son­der­lich erhel­lend ist lei­der nichts in diesem Artikel.