Guten Morgen

morgenkaffee
Da gibt es großar­tig Wer­bung für den neuen, ach so tollen E‑Mail-Dienst von Face­book, einige schreiben schon drüber, aber die wenig­sten haben ihn. Warum eigentlich auch. Die Zahl der­er, die unbe­d­ingt alle Com­put­ergeschicht­en auf ihrem Hosen­­taschen-iPhone haben möcht­en, sind schlicht begren­zt. Aber die Erwartung­shal­tung einiger forciert man durch so ein Social-Media-Warte­häuschen-Feel­ing. Wie schon beim Rohrkrepier­er Rock­Melt.
Angesichts der­ar­tiger Umbaut­en freut sich Anton Lauer,