Guten Morgen

morgenkaffee

Noch schlim­mer als ein schwuler Außen­min­is­ter scheint ein Min­is­ter­präsi­dent zu sein, der sich nicht zu seinen sex­uellen Vor­lieben äußert: So in den Nieder­lan­den, wo sich Mark Rutte jet­zt auch dazu recht­fer­ti­gen muss, dass er Frauen in Min­is­ter­posten nicht für sin­nvoll erachtet.

Bil­dungsmin­is­terin Annette Scha­van sieht in einem aufgek­lärten Reli­gion­sun­ter­richt einen got­t­losen Säku­lar­is­mus.

Judith von Stern­burg hat einen Rundgang auf der Frank­furter Buchmesse unter­nom­men.

Und während ich mir die Frage stelle: Schützt der Staat seine Bürg­er jet­zt vor got­t­losem Säku­lar­is­mus? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.