Guten Morgen

morgenkaffee

Heute müssen wir mal ein paar The­men mehr abhak­en:

U2 hat das let­zte Lied, Moment of sur­ren­der, ihres ersten Konz­erts in Deutsch­land den Opfern der Lovepa­rade gewid­met und hofft, dass durch diese Tragödie nicht dazu führt, dass die Freude an der Musik und der Kul­tur in Deutsch­land unterge­he. Ging wohl nicht ne Num­mer klein­er.

Ste­fan Nigge­meier hat sich mal die Über­schriften­stabreime von Spiegel Online ange­se­hen.

In der FAZ beschäftigt man sich erläuternd mit der Kri­tik an den Plä­nen zur Net­zt­neu­tral­ität von Google.

Laut ein­er neuesten Studie bekom­men Immi­granten in Deutsch­land nicht mehr Kinder als Nichtim­mi­granten. Es dauert wohl noch etwas, bis sich diejeni­gen bestätigt sehen, dass die Aus­län­der in Deutsch­land das Heft in die Hand nehmen. Oder sie ver­weisen auf was anderes wie die Fußball­na­tional­mannschaft.

Japan bit­tet für die Kolo­nial­isierung Süd­ko­re­as bis 1945 um Entschuldigung.

Dass Schröder damals bei der Oder­flut in Regen­stiefeln bedröp­pelt in die Wellen geschaut hat, ist noch gar nichts gegen das hier: Putin löscht die Brände in Ruß­land jet­zt sel­ber! ApplausAp­plausAp­plaus! [ via, s.a. Träu­men ver­boten? ]

Und während ich mir die Frage stelle: Wieso ist Deutsch­land eigentlich nie so verzweifelt, dass sich die Merkel mal bei ner Flut mit nem Wis­chmop in der Hand abknipsen lässt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.