Guten Morgen

morgenkaffee

Thomas Stadler wun­dert sich darüber, dass in den USA ein Doku­men­tarfilm über den Holo­caust nicht gezeigt wer­den darf wegen dis­turb­ing images of Holo­caust atroc­i­ties and graph­ic nudi­ty. Wenn man das Böse doch immer nur umge­hen kön­nte, indem man die Augen ver­schließt.

Passend zum Wech­sel von Stef­fen Seib­ert vom ZDF zur Bun­desregierung befasst sich Hans Leyen­deck­er bei der Süd­deutschen mit der­ar­ti­gen Wech­seln: Sor­gen Sie dafür, dass das aufhört.

Bei netzwertig.com veröf­fentlicht man einen Medi­enkom­pe­ten­zlehrplan.

In der Stuttgarter Zeitung gab es eine halb­seit­ige Anzeige des über Face­book ini­ti­ierten Stuttgarter Appells, das Geg­n­er und Befür­worter des Pro­jek­ts Stuttgart 21 zusam­men­führen soll.

Und während ich mir die Frage stelle: Wür­den wir nicht von viel mehr Sem­i­naren gehört haben, wenn Kom­pe­tenz lehrbar wäre? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.