Guten Morgen

morgenkaffee

Thomas Stadler wun­dert sich darüber, dass in den USA ein Doku­men­tarfilm über den Holo­caust nicht gezeigt wer­den darf wegen dis­turb­ing images of Holo­caust atroc­i­ties and graph­ic nudi­ty. Wenn man das Böse doch immer nur umge­hen kön­nte, indem man die Augen ver­schließt.

Passend zum Wech­sel von Stef­fen Seib­ert vom ZDF zur Bun­desregierung befasst sich Hans Leyen­deck­er bei der Süd­deutschen mit der­ar­ti­gen Wech­seln: Sor­gen Sie dafür,

Bayer sucht Frau — für Kinder Sorgen mit der Jungen Union

Nur wer für Kinder sorgt, kann es sich erlauben, in der Gegen­wart im Wohl­stand zu leben.

In Bay­ern tick­en die Uhren halt anders. Man merk­te ja schon, dass die Junge Union in Sachen Liedgut und Pornografie­ver­boten andere Wege geht als die meis­ten Jun­gen Men­schen in Deutsch­land. Nun ver­ste­ht man auch den Aus­druck für Kinder sor­gen anders.

Beamtenmundraub

Christuskirchplatz — “Den Kern öffnen”