Guten Morgen

morgenkaffee
Aus den Wik­ileaks-Papieren zum Afghanistankrieg geht her­vor, dass vier kanadis­che Sol­dat­en von amerikan­sichen Sol­dat­en getötet wor­den sind und nicht wie angegeben von den Tal­iban. [via fefe]
Max­i­m­il­ian bemerkt beim auswär­ti­gen Früh­stück, dass das Leben kein Mys­tery-Thriller ist.
Chris­t­ian Sick­endiek befasst sich mit Ungereimtheit­en bei derwesten.de zur Lovepa­rade. Und Felix Schwen­zel hebt bei einem Bericht auf derwesten.de her­aus, dass Lovepa­rade-Ver­anstaller Schaller bei den Besucherzahlen aus PR-Grün­den gel­o­gen hat.
Und während ich mir die Frage stelle: Werde ich noch mal einen Song wie Inter­net killed the PR-Star erleben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.
[Foto: Luc van Gent]

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.