Marek Lieberberg: Jugendliche in den Tod getrieben

Deutsch­lands bekan­ntester Konz­ertver­anstal­ter Marek Lieber­berg hat deut­liche Worte gefun­den für das Ver­sagen der Sicher­heits­maß­nah­men bei der Lovepa­rade 2010. Im Gespräch mit der Süd­deutschen Zeitung sagte er:

Wieso ist hier in allen Medi­en immer von einem tragis­chen Unglück die Rede? Ein Erd­beben ist ein tragis­ches Unglück. Aber es hat doch nicht ein­mal gereg­net in Duis­burg. Und bitte: Hun­dert­tausend junge Leute durch einen 16 Meter bre­it­en und 100 Meter lan­gen Tun­nel zu pressen,

Taxi frei

Was ich noch sagen wollte zur… Medien-Love-Parade


Im Fernse­hen gibt es Reallebenssendun­gen zu fast allem: Zu Top-Mod­­els, zu verkan­ten Sängern, zu Dick­en, zu Ver­schulde­ten, zu Kochwüti­gen, zu Ver­zo­ge­nen und Verziehern. Nur zu ein­er Men­schen­gruppe wird es so schnell nichts geben: Zu den Medi­en­leuten und ihrer Qual­ität. Dabei wird ger­ade eine Medi­en-Love-Parade gefeiert, die nach ein­er nach­fra­gen­den Betra­ch­tung schre­it:
Bei die Zeit wun­dert man sich beispiel­sweise im Zuge der Berichter­stat­tung zur Lovepa­rade,