Guten Morgen

morgenkaffee

Bay­erns Jus­tizmin­is­terin Merk ver­leit­et wieder ein­mal zu Kopf­schüt­teln: Killer­spiele, Kinder­pornogra­phie und die lais­sez-faire Poli­tik der FDP seien Schuld an Kindesmiss­brauchs­fällen wie auf Ame­land. Zuvor war sie dadurch aufge­fall­en, dass sie der sex­uellen Rev­o­lu­tion Mitschuld an Kindesmiss­bräuchen durch Priester gab.

Was die Junge Union kann, kön­nen die Lib­eralen schon lange: Malte Weld­ing hat die Hymne der Jun­gen Lib­eralen aus­ge­graben. Da weiß man irgend­wann wirk­lich nicht mehr, gegen welche Wand man als erstes Ren­nen soll.

Ein CDU-Lan­despoli­tik­er hat Geert Wilders nach Berlin ein­ge­laden und sorgt so für Zoff in der Hauptstadt.

Und während ich mir die Frage stelle: Wozu brauchen Jugend­parteien eigentlich Hym­nen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Continue Reading

Wie Liebesfilme reale Beziehungen ruinieren

Haben Leute wie Meg Ryan Schuld am Scheit­ern von Beziehun­gen anderer?

Laut ein­er Studie in Aus­tralien sagte ein Vier­tel der Befragten, dass sie wegen Roman­tikkomö­di­en vor nahezu unlös­bare Auf­gaben in ihren Beziehun­gen gestellt wer­den wie Gedanken­le­sen oder Einfach-so-Geschenke:

One in four Aus­tralians said they were now expect­ed to know what their part­ner was think­ing while one in five respon­dents said it made their part­ners expect gifts and flow­ers ‘just because’.

“It seems our love of rom-coms is turn­ing us into a nation of “hap­py-ever-after addicts.” Yet the warm and fuzzy feel­ing they pro­vide can adverse­ly influ­ence our view of real rela­tion­ships,” said Aus­tralian rela­tion­ship coun­selor, Gabrielle Morrissey.

“Real rela­tion­ships take work and true love requires more than fireworks.”

[ mehr ]

Vielle­icht sollte man kün­ftig ein­fach Warnein­blendun­gen vor Liebess­chnulzen zeigen: Diese Sendung ist für Beziehun­gen über 4 Wochen nicht geeignet.

Continue Reading