Was ich noch sagen wollte zum… neuen katholischen Rechtsverständnis

Vor kurzem hat man ja bei der Katholis­chen Kirche raus­gegeben, dass bei Miss­brauchs­fällen sofort die zuständi­gen staatlichen Stellen zu informieren sind und dass dieses Vorge­hen nicht von ein­er inter­nen Unter­suchung ver­schoben wer­den darf.

Auch in anderen Din­gen ste­ht man nun neuerd­ings wohl ganz schnell auf der Mat­te der Gerichte: Offen­bar ohne zunächst eine außerg­erichtliche Eini­gung mit einem Regens­burg­er Blog zu suchen,

Guten Morgen

morgenkaffee

Die Süd­deutsche Zeitung nimmt sich heute ein­er Geschichte des Wir-in-NRW-Blogs an, das eine E‑Mail veröf­fentlicht hat­te, die eine merk­würdi­ge Spenden­dekla­ra­tion des Autor­eifen­her­stellers Hel­la aus Lipp­stadt offen­legt. Daraufhin hat­te sich Hel­la an das Finan­zamt gewen­det und um eine Kor­rek­tur der Angaben gebeten. In der Ein­dord­nung dieses Falls ist die Süd­deutsche allerd­ings weitaus zurück­hal­tender als der Wir-in-NRW-Blog,