Das BKA nimmt Stellung gegen Bundesregierung


Es scheint schon so ein klein­er Trend zu wer­den, dass Fach­leute in Bezug auf die Aus­führun­gen der CDU-Spitzen diesen immer wider­sprechen.
Inner­halb kurz­er Zeit hat sich das BKA nun sowohl gegen Vorhaben von Bun­des­fam­i­lien­min­is­terin Köh­ler als auch von Bun­desin­nen­min­is­ter de Maiz­ière aus­ge­sprochen.
Man kann nur hof­fen, dass irgend­wann auch bei der CDU mal wieder Leute an die entschei­den­den Posi­tio­nen kom­men,

Deutsch – FDP, FDP – Deutsch


Seit je her hat man in der FDP alles Frei­heit genan­nt, was man gut fand. Das war so sim­pel wie bescheuert. Bei so ein­er Heute-dies-mor­­gen-das-Begriffsver­wen­­dung kommt dann so ein Geschwurbel her­aus wie der Glaube, dass Bürokratisierung ein­er der größten Gefährder der Frei­heit sei. Ich glaube, dass Blöd­heit der größte Gefährder der Frei­heit ist.

Jürgen Rüttgers mobilisiert zum NRW-Wahlkampf


Auf dem Blog Wir-in-NRW.de wurde der gestern rumgeschick­te Brief von Jür­gen Rüttgers veröf­fentlicht, mit der er die NRW-CDU-Basis mobil­isieren möchte. Und dem geneigten Wäh­ler gibt dies die Möglichkeit, sich auf das gefasst zu machen, wom­it die CDU in kom­mender Zeit punk­ten will: Der pauschalen Verurteilung der Linkspartei. Die Linkspartei wolle
a) den Ver­fas­sungss­chutz auflösen,

Die geistig-politische Wende als Wiedereinführung des Standesdünkels


Rechtzeit­ig zum Neustart der Regierung aus CDU, CSU und FDP lan­det diese einen Tief­schlag nach dem anderen. Während die CDU ori­en­tierungs­los ver­sucht, den Gesamtschaden ger­ing zu hal­ten, kämpft die CSU um ihr ram­poniertes Image und die FDP gefällt sich als Oppor­tunis­mus­partei:
Nach­dem sich die FDP im Wahlkampf noch als Partei der Steuerg­erechtigkeit und Bürg­er­rechte aufge­spielt hat,

Schneegestöber 2010

Rummenigges Gedicht

Anette Pfeif­fer-Klär­le (und gäb es diesen Namen nicht schon, man hätte ihn erfind­en müssen) ist darauf aufmerk­sam gemacht wor­den, dass Karl-Heinz Rum­menigge ein soge­nan­ntes Gedicht von ihr abge­wan­delt auf der Jahre­shauptver­samm­lung von Bay­ern München vor­ge­tra­gen hat und lässt ihn nun wegen unrecht­mäßiger Ver­wen­dung verk­la­gen. Außer­dem hat sie über Rum­menigge auch schon wieder gereimt.

Klaus J. Behrendt über Ibbenbüren

Klaus J. Behrendt über Ibbenbüren

Die Eröff­nung der Ruhr.2010 hat Klaus J. Behrendt genutzt, ein­mal mehr Ibben­büren zu erwäh­nen, was uns natür­lich freut, auch wenn Ibben­büren nicht ganz zum Ruhrge­bi­et gehört. Im Inter­view mit Der­West­en sagt er:

Klaus J. Behrendt: Ich bin auf dem Land aufgewach­sen, und das Motor­rad stand für Flex­i­bil­ität. Wir sind abends von Ibben­büren aus nach Osnabrück gefahren…

Diet­mar Bär: …nicht nach Mün­ster in die Stu­den­ten­stadt?

Wählerfang mit der NRW-CDU

Dorfinfo.de meldet, dass NRW-Min­is­ter­präsi­­dent Jür­gen Rüttgers zu einem großen Neu­jahrsemp­fang für Men­schen im Ehre­namt auf einem Brief­bo­gen mit einem Foto des “Lan­des­vaters” ein­ge­laden hat­te, ohne irgen­deinen Hin­weis auf die CDU zu geben:

Als die Ehre­namtler in Hüsten anka­men stellte sich her­aus, dass der Emp­fang von der CDU organ­isiert wor­den war und laut Bericht im WDR als Wahlkamp­fauf­takt für den anste­hen­den Land­tagswahlkampf diente.

Mischa-Sarim Vérollet: Ordentlich Bechern

Ich hat­te mal eine leichte Auseinan­der­set­zung mit Mis­­cha-Sarim Vérol­let bei den Blog­boys über eine Kri­tik an ein­er sein­er Auftritte in Biele­feld. Sein Buch wur­da da als etwas seicht dargestellt, ich weiss nur noch soviel, dass ich die Kri­tik­erin gegen Verol­let vertei­digt habe (Ich ver­wende hier und im Fol­gen­den die im Web2.0 ungewöhn­liche Sie-Form, um nicht verdächtigt zu wer­den,